Annett Krendlesberger
DALIEGENDE. UNBEWEGT
mit einem Nachwort von
Birgit Schwaner

Lieferbar
Bestellen
€ 22,00

13,6 x 20,6 cm, Hardcover
ca 160 Seiten, 5 farbige Abbildungen
Erschienen im Dezember 2023
ISBN 978-3-903267-58-9

„Kein Du tritt auf.
Im Dunkeln tappen
Kein Du.
Wie lange noch?“

 Es geht um Sprache, um die Grenzen der Mitteilbarkeit, ums Verstehen, Verstanden-werden-Wollen. Annett Krendlesberger lotet Beziehungen aus. Das literarische Ich flüchtet in die Bildersprache, die Sprache der Kunst. Das Kunstwerk als Rettungsanker, als wahrhaftigstes Mittel beim Versuch, ein Du, das seiner Sinne beraubt, zu erreichen, an seiner Gefühlswelt teilzunehmen, seine Ängste zu teilen. Es geht um Verbindung, um einen verbindenden Prozess, ums Bewahren und Annehmen, Sich-eines-anderen-Annehmen. Sodass aus Angst Hoffnung werden kann.

Vom Kunstwerk zum Text, vom Text zum Gedankenbild, vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte: Eine Gedankenbilderspur, basierend auf Werken von Johanna Kampmann-Freund, Lilly Steiner, Mileva Roller, Friedl Dicker u.v.a. 

Textprobe Daliegende.Unbewegt

Annett Krendlesberger ist Kandidatin beim Publikumspreis des Feldkircher Lyrikpreises 2023. Online Abstimmung Mo. 20. bis Fr. 24. Nov., 12.00 Uhr
https://feldkircherlyrikpreis.at/publikumspreis-kandidaten/2023

DALIEGENDE. UNBEWEGT wird am 25. November 2023 in den Ö1-Nachtbildern vorgestellt.
Redaktion: Edith-Ulla Gasser
https://oe1.orf.at/programm/20231125/740249/Nachtbilder-Poesie-und-Musik

Rezension: Walter Pobaschnig
Literatur outdoors_Akrostichon_Give Peace A Chance
„Auch Leises, Zartes kann bewegen“ Annett Krendlesberger, Schriftstellerin _ Wien 10.12.2023 | Literatur outdoors – Worte sind Wege
Rezension Beatrix Kramlovsky
Rezension Helmuth Schönauer